Allalinhorn 4027 m    
HOME SEKTION JAHRESPLAN LAUFENDES JUGEND BERICHTE BILDER GESCHICHTE ANMELDUNG KONTAKT LINKS IMPRESSUM
 

Hochalpentour Walliser und Berner Alpen - Allalin 4027 m

von Herbert Buchholz 2004



 








Am 26.07.2004 begannen die Bergfreunde Hans, Helmut, Herbert, Jürgen, Manfred und Ulli und eine 9-tägige Bergtour in den Walliser und Berner Alpen.


1.Tag: Start war 5:00 Uhr in Nordhausen und Ankunft 16:00 Uhr in Saas Grund, unserem 1. Tagesziel. Saas Grund liegt auf 1559 m Höhe. Eine Ortsbesichtigung beschloß den Anreisetag.


2.Tag: Als "Eingehetour" wählten wir einen Aufstieg zur Hohsaas auf 3098 m. Von dort aus kann man den Weissmies mit 4027 m besteigen, was aber für den 1. Tag zuviel gewesen wäre. Wir genossen die Aussicht auf den gegenüberliegenden Dom 4545 m und stiegen wieder ab.


3.Tag: Unser heutiges Tagesziel führte am Stausee Mattmark vorbei zum Monte Moro Pass und Joderhorn auf 3035 m. Die Aussicht auf die umliegenden Bergketten, besonders auf das Monte Rosa Massiv mit 4634 m, war grandios.


4.Tag: Wir setzten zur Britanniahütte um, die auf 3030 m liegt. Unsere Autos stellten wir im Parkhaus von Saas Fee ab und fuhren mit der Seilbahn auf den Felskin. Von dort führt ein fast waagerechter Weg, auf dem Steinschlaggefahr besteht, zur Britanniahütte. Am Nachmittag wurde auf einem Schneefeld das Anlegen der Sicherheitsausrüstung sowie das Gehen als Seilschaft trainiert. Eine Wanderung in die Umgebung der Britanniahütte und Fotografieren von schönen Gebirgsbildern mit Abendstimmung beschlossen den Tag.


5.Tag: Heute steht die Besteigung des 4027 m hohen Allalin auf dem Programm. Er zählt zu dem leichtesten 4000er. Auf Grund der Altersstruktur der Gruppe steigen wir nicht direkt von der Britanniahütte auf, sondern fahren mit der Metro bis zur Allalinstation auf 3500 m. Bei strahlendem Sonnenschein bewältigen wir die noch verbleibenden 527 Höhenmeter in 2,5 Stunden. Auf dem Allalin erwartet uns eine überwältigende Fernsicht über die Zentralalpen. Das Matterhorn mit 4477 m im Vordergrund und der Mont Blanc mit 4807 m im Hintergrund bilden eine beeindruckende Gebirgskulisse. Trotz Massenbetrieb ist der Abstieg ebenfalls unproblematisch. Wieder in der Brianniahütte angekommen, lassen wir den herrlichen Bergerlebnistag in gemütlicher Runde ausklingen.


6.Tag: Wir setzen heute nach Grindelwald in den Berner Alpen um. Die Fahrt führt über den Grimselpaß, wo wir bei schöner Aussicht einen Zwischenstopp einlegen. In Grindelwald erleben wir die Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag der Schweiz. An den Berghängen sieht man lodernde Feuer von brennenden Holzstapeln. Der Tag endet mit einem beeindruckenden Höhenfeuerwerk.


7.Tag: Unser Tagesziel ist heute das 2928 m hohe Schwarzhorn. Grindelwald liegt etwa 1050 m hoch. Bei schönem Wetter gestaltet sich der nicht schwierige Auf- und Abstieg zu einem Bergwandererlebnis. Das Schreckhorn mit 4048 m, die Fiescherhörner mit 3900 bzw. 4049 m und das Finsteraarhorn mit 4274 m bilden eine wunderbare Ansicht.


8.Tag: Zum Abschluß wandern wir heute als Genusstour auf dem Panoramaweg von der Grossen Scheidegg 1960 m über das Faulhorn 2681 m zurück nach Grindelwald. Einen starken Eindruck erhalten wir bei dem Blick auf die Eiger Nordwand 3970 m, dem Mönch 4098 m, der Jungfrau 4158 m und dem Jungfraujoch. Vom Faulhorn hat man außerdem einen schönen Blick auf den türkisfarbenen Brienzer See. Zurück in Grindelwald lassen wir noch einmal alle schönen Bergerlebnisse Revue passieren und packen unsere Sachen für die Heimfahrt.


9.Tag: Ein Bergurlaub bei schönstem Wetter mit unglaublich schönen Bergaussichten und natürlich vielen "geschossenen" Superfotos ist leider schon zu Ende. Gegen 17:00 Uhr sind wir wieder in Nordhausen.